Projektbeschreibung für ein Mehrgenerationenwohnprojekt mit solidarischer Landwirtschaft und Selbstversorgung

 

Rahmenbedingungen

 

  • Der Hof umfasst insgesamt 3,3 ha.
  • Es wird bereits Tierhaltung betrieben mit Pferden, Hunden, Katzen, Hühnern und Enten.
  • Die Weiden werden ökologisch bewirtschaftet.
  • Es wird Reitunterricht erteilt. Therapeutisches Reiten mit Isländern, die sich besonders als Therapiepferde eignen, ist geplant.
  • Es sind bereits viele Bäume und Wildsträucher gepflanzt. Bienenweiden wurden 2013 angelegt.
  • Geplant ist der Bau eines Holz-Stroh-Lehm-Hauses im ländlichen Stil eines Dreiseit-Hofes auf dem sonnigen Süd-West-Hang unterhalb des bewaldeten Lindberges, der zu schönen täglichen Spaziergängen einlädt. Durch geschickte Planung werden hier Wohnungen in verschieden Größen entstehen, die bei Bedarf auch behindertengerecht umgestaltet werden können.
  • Dieses generationen-übergreifende Wohnen bindet alleinstehende und behinderte Menschen in ein soziales Netz einer "Familie des Herzens" ein. Vor allem ältere Menschen leiden darunter, dass ihnen sinnvolle Tätigkeiten fehlen und damit ihre Lebensqualität beeinträchtigt ist. Bei dieser Lebensform werden alle Mitbewohner im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Fähigkeiten und Interessen in den Gemeinschaftsalltag eingebunden und ihnen damit ein sinnvolles Leben ermöglicht.
  • Großer Wert soll dabei auf Individualität gelegt werden, d. h. Jeder Mitbewohner gestaltet sein Leben in eigenem Interesse und genießt seine Eigenständigkeit und Freiheit.
  • Derzeit wohnen hier neben der Eigentümerin eine Familie mit Säugling und eine alleinstehende Person.
  • Der Hof befindet sich in Allein-Lage, zum nächsten Ort sind es zwei Kilometer.

 

Wirtschaftliche Aspekte und Finanzierung:

 

  • Gründung einer Genossenschaft
  • Miteigentum der Bewohner (mehr Verantwortung für das Ganze,vermietbar)
  • Selbstversorger

 

Ökologisch / Soziale Komponenten:

 

  • Stromerzeugung über Photovoltaik
  • Car-sharing
  • Wasserrecycling
  • alt und jung lernen voneinander/ leben miteinander ( z.B. Kinderbetreuung)
  • Öffnung der Gemeinschaft für internationale Kontakte (z. B. WWOOF)

 

Einkommensmöglichkeiten:

 

  • Hausmeistertätigkeit
  • Hauswirtschaft , Kochen, Reinigung, Pflege bei Bedarf, Garten, Landwirtschaft, Imkerei, Herstellung und Vertrieb der landwirtschaftlichen Produkte
  • Hippotherapie o. ä.
  • Seminare anbieten im vorhandenen Holzhaus